Sprachbewegung e.V. München Generation Europe

Schauspiel & Kreatives Schreiben

Geschichten und Filme von Kindern und Jugendlichen

„Generation Europe“

Für das Münchner Tanz- und Theaterfestival Rampenlichter 2019 entwickelten die Künstlerinnen von SprachBewegung gemeinsam mit den Münchner Jugendlichen vom Projekt „Generation Europe“ ein dokumentarisches Theaterstück. Mit den Methoden des Kreativen Schreibens und in Improvisationen gingen sie den Fragen nach „Was ist Europa? Wer bist du, der du hier lebst? Wie gut kennen wir uns? Welche Vorurteile haben wir voneinander? Wie ist unsere Vision von Europa und was sind wir bereit dafür zu tun?“. In gemeinsamen Gesprächen und in der kreativen Arbeit mit Themen, wie Demokratie, Menschenrechte und Aktive Bürgerschaft, kristallisierte sich heraus, was den Jugendlichen von heute wichtig ist: Europa, Geschlechtergerechtigkeit, Rassismus, Klimawandel und Umweltschutz, der Rechtsruck in Europa, aber auch der Umgang miteinander und mit Geflüchteten. Mit dem Titel „Europe where/who are you?“ zeigt das Theaterstück den Zuschauer*innen auf eine kreative aber auch eindringliche Art und Weise, wie unterschiedlich der Blick auf Europa, aber auch die Lebenswirklichkeit des Einzelnen sein kann.

 

„Die dokumentarische Performance mit selbst verfassten Texten und Improvisationen wirft einen sehr persönlichen Blick auf Europa und München, ausgehend von den Lebensgeschichten der Jugendlichen.“

(Barbara Hordych, Süddeutsche Zeitung, Quelle: www.sz.de/1.4440798)

„Gute Schule, schlechte Schule“

In dem Spielfilm der Klasse 7b von der Mittelschule an der Reichenaustraße „Gute Schule, schlechte Schule“ geht es um einen Perspektivwechsel: Lehrkräfte und Schüler*innen tauschen die Rollen. Der Film lief beim Jugendfilmfest „Flimmern und Rauschen“ 2016 mit großem Erfolg.

Das Drehbuch und die Gedanken, aus denen der Film entstanden sind, sind in der Projektmappe zu lesen:
Schauspiel & Kreatives Schreiben MS an der Reichenaustraße Klasse 7b

„Zickenkrieg“

Der Spielfilm „Zickenkrieg“ spielt an der Mittelschule an der Bernaystraße. Das Drehbuch und der Film ist in gemeinschaftlicher Zusammenarbeit mit der Klasse 7 g entstanden. In der Liebesgeschichte verarbeiten die Schülerinnen und Schüler ihre Erfahrungen, Träume und Vorstellungen zu diesem Thema.
Tina ist schon seit längerem in Karlos verknallt. Sie versucht ihm näher zu kommen, aber leider durchkreuzt ihre beste Freundin ihre Pläne. Ihre Freundschaft droht zu zerbrechen.

Das Drehbuch: Zickenkrieg Drehbuch

Bühne frei für Improvisation

Die Schülerinnen und Schüler der Übergangsklasse 5ü sind erst seit Kurzem in Deutschland. Sie haben im Projekt „Schauspiel & Kreatives Schreiben“ eigene Szenen geschrieben und auf der Bühne improvisiert. Einen Einblick in diese tolle Arbeit gibt die Abschlussmappe des Projektes:
Schauspiel & Kreatives Schreiben MS Ichostraße 5ü

„Eine Weihnachtsgeschichte“ und „An die Erwachsenen“

Besonders schöne Geschichten, die in weiteren Projekten entstanden sind:
„Eine Weihnachtsgeschichte“ von Utku, 11 Jahre, 6. Klasse, Mittelschule

Wie David, 14 Jahre, die Erwachsenen sieht und wie anders er sein Leben leben will, erfahrt Ihr in seiner Geschichte „An die Erwachsenen“

"Boah, das ist ja ein richtiger Film!"

Alexander, 13 Jahre